UMZUGSBERATUNG: 030 - 9 62 62 62

Wohnungsgeberbescheinigung wieder eingeführt

Ab dem 1. November 2015 müssen Vermieter ihren Mietern wieder den Einzug bzw. Auszug bescheinigen. Dies muss schriftlich erfolgen. Vor gut 10 Jahren wurde diese Regelung abgeschafft - nun wird die Wohnungsgeberbescheinigung wieder eingeführt und bringt einige bürokatische Hürden mir sich.

Laut Bundesmeldegesetz § 19 Abs. 1 BMG ist der Vermieter verpflichtet seinem Mieter den Einzug oder Auszug innerhalb von zwei Wochen schriftlich oder elektronisch zu bestätigen. Diese Vermieterbescheinigung muss der Mieter beim Einwohnermeldeamt sowohl bei seiner Abmeldung als auch bei seiner Anmeldung vorlegen.

Besonders bei Umzügen ins Ausland wird es sehr schwer, dass Formular später nachzureichen. Wird die An- und Abmeldung allerdings unterlassen oder die Vermieterbescheinigung nicht oder nicht rechtzeitig vorgelegt, drohen empfindliche Bußgelder.